Sean Scully in Münster

LWL-Museum zeigt "Sean Scully. Vita Duplex".

 

Der Künstler Sean Scully vor seinem Werk "Blue Note" im LWL-Museum für Kunst und Kultur.
© Sean Scully, Foto: LWL/Hanna Neander

Münster - "Nichts ist abstrakt", sagt ausgerechnet einer der wichtigsten modernen Vertreter der abstrakten Kunst. Heute Abend (22. August) hält der Künstler Sean Scully einen Vortrag zu seiner Ausstellung im LWL-Museum für Kunst und Kultur.

Bereits seit Mai 2019 ist die Kunst des irisch-amerikanischen Künstlers Scully im LWL-Museum ausgestellt. Noch bis zum 8. September 2019 läuft die Ausstellung "Sean Scully. Vita Duplex". Heute Abend um 18.30 Uhr hält Sean Scully vor dem Hintergrund der Ausstellung einen Vortrag über seine Kunst. Bereits in der Vergangenheit hat der Künstler im Rahmen solcher Vorträge und in Aufsätzen über Motivation und Inspiration hinter seiner Arbeit gesprochen.

Das LWL-Museum ist mit der Scully-Ausstellung Teil eines internationalen Netzwerks mit Ausstellungen in den Vereinigten Staaten, China, Österreich, England und Venedig. Damit will das LWL-Museum für Kunst und Kultur "aktiv ein Zeichen für Interkulturalität, Weltoffenheit und Toleranz in Westfalen" setzen.

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt, die Teilnahme ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich.

Mehr Informationen gibt es hier