Räuber dringt in Kloster ein
und attackiert Nonne

Er flüchtete per Leeze...

Münster - Manchen Zeitgenossen ist wirklich gar nichts heilig: Wie die Polizei jetzt bekannt gab, wurde ein Nonne am Freitag Opfer eines Verbrechens. 

Um kurz vor 16 Uhr betrat die 72-jährige Ordensschwester ihr Büro im Mutterhaus der Franziskanerinnen an der Sankt-Mauritz-Freiheit. Im Büro überraschte sie einen unbekannten Mann, der gerade ihren Schreibtisch durchwühlte. Der unbekannte Täter stieß die Ordensfrau heftig zur Seite und flüchtete mit einem gestohlenen schwarzen Portemonnaie. Das ebenfalls entwendete Münzgeld verlor der dreiste Täter auf dem Weg aus dem Klostergebäude. 

Der Täter wird als rund 50 Jahre alt, 165 - 175 cm groß, glattrasiert, mit schmalem, blassem Gesicht beschrieben. Er war bei Tatausführung dunkel bekleidet. Vermutlich hat sich der Täter mit einem Fahrrad vom Tatort entfernt. Fahndung öläuft, Hinweise an die Polizei unter 0251- 2750.