SC Preußen Münster verpflichtet Alexander Rossipal

Der Linksverteidiger wird für ein Jahr ausgeliehen

Geschäftsführer Sport Malte Metzelder (r.) begrüßt Neuzugang Alexander Rossipal (l.), der den Kader des SC Preußen Münster komplettiert. Fotocredit: SC Preußen Münster

Münster -  Mit Alexander Rossipal holen sich die Preußen einen vielseitig einsetzbaren Linksverteidiger ins Boot. Im Fall der Fälle glänzt der nämlich auch als Innenverteidiger oder auf der linken Außenbahn.

23 Jahre alt ist der Neuzugang des SC Preußen Münster. Angefangen hat seine Karriere in der Jugend in seiner Heimatstadt beim VfB Stuttgart und den Stuttgarter Kickers. Im zweiten U19-Jahr wechselte er zum TSG Hoffenheim, wo er im Seniorenbereich in 60 Einsätzen in der Regionalliga Südwest sowie bei einem Einsatz in der Europa League Erfahrungen sammelte. Seit 2018 kickt Rossipal für den SV Sandhausen in der 2. Bundesliga. Der SC Preußen leiht den Linksverteidiger jetzt für ein Jahr aus Sandhausen aus. Rossipal freut sich über den Wechsel und ist gespannt auf die Herausforderungen der kommenden Saison:

„Preußen Münster ist ein Traditionsverein, der eine super Rolle in der 3. Liga spielt. Für mich war außerdem ausschlaggebend, dass ich hier die Chance habe, Spielpraxis zu sammeln und mich weiterzuentwickeln“

Malte Metzelder, Geschäftsführer Sport der Preußen, ist sich sicher, dass die Entscheidung, Rossipal auszuleihen, die richtige war:

„Alexander hat eine sehr gute Ausbildung genossen und ist gelernter Linksverteidiger, der aber auch variabel als Innenverteidiger oder auf der linken Außenbahn eingesetzt werden kann. Damit erfüllt er genau unsere Vorstellungen. Zudem passt er mit seinem Charakter und seinem Alter genau in das Profil unseres Kaders.“