Düsseldorfer überzeugen am Ludgeri-Kirchplatz

Der Ludgeri-Kirchplatz soll runderneuert werden und sich dabei natürlich möglichst gut ins Stadtbild einfügen. Kirchenbesucher, Citykunden, junge Leute, Eltern mit Kindern, ältere Leute, Kulturinteressierte und Ruhesuchende sollen sich hier konfliktfrei begegnen können.

Der "neue" Ludgeri-Kirchplatz im Entwurf von scape Landschaftsarchitekten

Münster - Eine besondere Herausforderung besteht darin, das Ensemble aus Ludgeri-Kirche, Kirchplatz und Gartenanlage modern und frisch zu gestalten und gleichzeitig die historisch bedeutende Platzanlage mit der Mariensäule und den alten Baumbestand zu schützen. Zu diesem Zweck hat die katholische Kirchengemeinde St. Lamberti - St. Ludgeri gemeinsam mit dem Stadtplanungsamt einen Workshop ausgerichtet, an dem drei Teams von Landschaftsplanern teilgenommen haben.

Das Auswahlgremium besteht aus Landschaftsarchitekten und Architekten sowie Vertretern aus Politik, Kirche und Stadtverwaltung. Neben der Planergruppe Oberhausen und dem Münchner Büro Lohrer.Hochrein nahmen auch die scape Landschaftsarchitekten aus Düsseldorf an dem Workshop teil. Deren Entwürfe überzeugten das Gremium besonders. Ihr Entwurf baue auf dem historischen Bestand rund um die Ludgeri-Kirche auf, schaffe einen zusammenhängenden Platzraum und generiere damit mehr Aufenthaltsqualität.

Die Entwürfe aller drei Planungsbüros sind ab sofort in der Ludgeri-Kirche ausgestellt und können bis zum 31. Januar täglich von 9 bis 19 Uhr begutachtet werden.