Wunderbares Borken!

So lief die MÜNSTER!-Leserreise - Jetzt gibts Tickets für die Bocholt-Tour am 30.8.

Text: CORNELIA HÖCHSTETTER

Borken/Münster - Es ist das dritte Ziel der Münsterland-Touren von MÜNSTER! und es war wieder grandios: Die Borken-Reise war eine perfekte Mischung aus Kulturgeschichte, Kulinarik (Streetfood Festival) und Natur: Den Grünen Ernie, einen Oldtimer-Mercedes-Bus von 1962, steuert Busfahrer Wolfgang Meyer, jeder der etwa 40 voll gefederten Polstersitze sind noch voll gefedert, mit 120 PS töftelt die Reisegruppe über die Autobahn. Wer überholt, winkt, auf den Brücken bleiben die Leute stehen und winken, alle freuen sich, Ernie zu sehen.

Reiseleiterin Mariele Ebbing erzählt unterwegs von Borkens Geschichte. Die Stadt unterstand dem Bischof von Münster und hatte durch die strategische Lage  schon immer den Draht zur großen weiten Welt. Nicht zuletzt durch die geschickte Heiratspolitik der Herren von Gemen … „Landgewinnung durch Einheirat“, sagt Mariele Ebbing.

Das ist das erste Ziel, die Wasserburg Gemen, eigentlich eine Jugendbildungsstätte. Führungen durch diese faszinierenden Räume stehen nicht auf der Tagesordnung. MÜNSTER! macht’s möglich: Burgkastell Herbert Helling schließt die Türen auf, führt über knarzende Holzfußböden durch prächtige Räume, hunderte von Jahren alt. Geschichte und Staunen machen Hunger, dank perfekter Planung fand vor der Schlosstür mitten im schnuckligen Gemen ein Streetfood-Festival statt, Veranstalter ist Terwey Event&Marketing.

Nach dem Genuss ist vor dem Genuss: Weiter geht es in den Garten Picker. Kaffee und Kuchen und eine Führung durch den erst 18 Jahre alten Garten, der um jede Ecke wieder aufs Neue staunen lässt. Nur ein Beispiel: Hier wachsen 380 verschiedene Funkien-Arten.

Letzte Station zum Ausklingen des Tages: Am Pröbsting See sitzen, mit einem Drink in der Hand dem Gitarristen Jens Winkelmann lauschen und die Atmosphäre und die nette Gesellschaft genießen. 

Was sagen die Reisenden? 

Renate Brokämper: „Der Besuch im Garten Picker hat alles getoppt!“

Birgit Ferley: „Wir sind aus Münster und kommen doch kaum ins Münsterland. Jetzt wollen wir unsere Umgebung neu entdecken!“

Anja Silder aus Albachten: „Eine tolle Atmosphäre am See, wir sind gerne wieder dabei…“

 

Und die Fortsetzung folgt: Am 30. August erkunden wir Bocholt und genießen das erste Gin- und Barbecue-Festival. Transfer, Führungen, Launch, Sektempfang und Snacks inklusive - für gerade mal 49 Euro pro Person.

Hier informieren und buchen!