Das sind die schönsten Häuser im Münsterland

Beim Architektentag NRW öffnen sich am 29./30.6 wieder sonst verschlossene Türen

Dieses moderne Einfamilienhaus in Ibbenbüren mit großem Carport bietet mit 148 m² Wohnfläche viel Platz auf kleinem Raum. Es besticht durch die klare Form- und Materialsprache - innen wie außen.  . Familien. Foto/Entwurf: BOROWSKI & SASSE GmbH

Münsterland - Es sind Häuser, deren Türen üblicherweise verschlossenen bleiben für externe Gäste. An diesem Wochenende aber gibt es beim Tag der Architektur die Chance in ganz NRW 170 Leuchtürme der aktuellen Architektur zu besichtigen, darunter viele im Münsterland. Inspiration ist garantiert!

 

 

 

Mit dem Neubau auf dem whyit Campus im Wienburgviertel in Münster ist Bürofläche für junge Start Ups aus Münster geschaffen worden.

Foto/Entwurf: Goldbeck Nord GmbH

Dieses hochmoderne Wohnhaus in Neunkirchen mit Einliegerwohnung (gesamt 193 m² Wohnfläche) besticht durch seine Klarheit und Geradlinigkeit.

Foto/Entwurf: Boroski & Sasse GmbH

Von außen Backstein, innen Purismus in Weiß. Komplett entkernt und saniert wurde die Scheune in Warendorf, die nun 210 qm Raum gibt für ein Designbüro.

Foto/Entwurf: Architekten Spiekermann

Im Zentrum des Ortes Riesenbeck ist ein Mehrfamilienwohnhaus entstanden, welches sich entlang der Hauptverkehrsachse inmitten eines ortstypischen Einfamilienhaus-Ensembles einreiht.

Foto/Entwurf: feldhausarchitekten

Neue Architektur hautnah zu erleben und vom Architekten  persönlich erläutert zu bekommen – diese Möglichkeit bietet am 29. und 30. Juni wieder der „Tag der Architektur“. In 88 Städten und Gemeinden können private Wohnhäuser und öffentliche Bauwerke, Gärten und Parks, Plätze und Quartiere besichtigt werden.

Architektinnen und Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner sind vor Ort, um Interessierten ihre neuen oder erneuerten Bauten persönlich vorzustellen und über diese zu diskutieren.

Alle Bauwerke finden sich mit sämtlichen Informationen, Fotos und Besichtigungszeiten auch in einer Datenbank unter www.aknw.de sowie in einer bundesweiten App zum Tag der Architektur.