Was Sie über Richters Pendel noch nicht wussten...

Verrückte Fakten zu Münsters beliebtestem Kunstwerk

Foto: Stadt Münster

Münster - Vor genau einem Jahr drängten sich hunderte Menschen in und um die Dominikanerkirche, um bei der feierlichen Übergabe eines besonderen Kunstwerkes dabei zu sein: Gerhard Richter hatte für die Dominikanerkirche die Installation „Zwei Graue Doppelspiegel für ein Pendel" geschaffen und seine Arbeit der Stadt zum Geschenk gemacht. Was sie vielleicht noch nicht über das Pendel wussten...

Münster in Bildern, Büchern & mehr gibt`s hier

  • 18.000 Interessierte besuchten die profanierte Kirche allein direkt nach der Eröffnung.
  • 310.000 Besucher haben es bisher gesehen. Es ist damit der meistbesuchte Kunstort Münsters.
  • Um ca. 12 Grad bewegt sich die Ebene unter der Messingkugel entgegen dem Uhrzeigersinn. Eine vollständige Rotation dauert etwa 30 Stunden.
  • 1851 machte der französischen Physiker Léon Foucault mit einem solchen Pendelversuch Erdrotation sichtbar.
  • Von 11 bis 18 Uhr ist es zu besichtigen 8aaußer Montag).
  • 2019, gegen Ende des Jahres, wird die Kirche zwecks Sanierung erstmal geschlossen.

Mehr dazu