MÜNSTER! Magazin

Knoblauch und Honig? Können die zwei miteinander? Und wie – Erwin‘s Knofi ist eine süße und zugleich scharfe Geschichte. Foto: Karin Brockmann/Greta Fotodesign

Januar 2022 N°10923


Eine dufte Idee

Inspiriert vom Ayurveda-Urlaub und der eigenen Gesundheit mixen Dr. Erwin und Agnes Weßling dunklen Waldhonig mit Knoblauch. Daraus entwickelt sich die Manufaktur für Erwin’s Süßer Knofi. Die Geschichte eines mehrfachen Gründer- und Unternehmerpaares, das in einer Windmühle in Hansell in Altenberge lebt.

Text Cornelia Höchstetter


Dracula hat Pech gehabt. Ihm entgeht die Begegnung mit einem ganz besonderen Ehepaar aus Altenberge. In deren Scheune schrecken ihn nämlich 17 Edelstahltonnen voller Knoblauch ab. Gehackt und nicht gepresst: „Der Knoblauch ist fein gewürfelt, weil so die Zellen intakt bleiben und der Saft besser gespeichert wird“, erklärt Dr. Erwin Weßling. Agnes und Erwin Weßling aus Hansell produzieren und verkaufen seit knapp sechs Jahren 160-Gramm-Gläser mit Knoblauch- Honig als „natürliche Würze für die Küche“. Einen Likör in derselben Geschmacksrichtung gibt es ebenfalls. Das Ehepaar Weßling erzählt uns die Geschichte von Erwin’s Süßer Knofi. Dabei sitzen wir am langen Tisch in ihrer Wohnmühle. Um uns herum die achteckige Kalksteinmauer der ehemaligen Windmühle. In der Architektur symbolisiert ein Oktagon seit der Antike das Original des achtstrahligen Sterns und steht für Vollkommenheit. Wie auch immer – in diesem Raum haben tatsächlich einige Erfolgsgeschichten für die Weßlings begonnen. Später dazu mehr. 

[...]

 Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Januar Ausgabe des MÜNSTER! Magazins No.109.