MÜNSTER! Magazin

Foto: Peter Leßmann

Mai 2021 N°102


Spargelbauer Lütke Laxen

         Die Alten Ägypter nannten ihn Götterspeise, die Alten Griechen verwendeten ihn als Arzneipflanze und die Alten Römer schätzten Spargel als Delikatesse. Noch sehr jung hingegen war Burkhard Lütke Laxen, als er den elterlichen Hof in Gelmer auf das schlanke Frühjahrsgemüse mit Potential umstellte. Er begann mit einem Hektar, heute sind es 150 …

Text Britta Heithoff


Mindestens die Urgroßeltern, Großeltern und auch die Eltern von Burkhard Lütke Laxen bewirtschafteten schon den Hof an der Gittruper Straße in Gelmer – zuletzt mit Ackerbau und Schweinezucht. Wie weit sich die Geschichte des elterlichen Hofs seiner Mutter in die Vergangenheit zurückverfolgen lässt: der Spargelbauer weiß es gar nicht ganz genau. Sehr wohl erinnert er sich aber, wie er selbst schon als kleiner Junge auf dem Hofplatz spielte. Nach der Schule studierte Lütke Laxen erst einmal Landwirtschaft – und stieß dort auch auf die Idee mit dem Spargel. 1984 begann er, den Betrieb seiner Eltern Marlies und Franz Lütke Laxen umzustellen.

[...]

MÜNSTER! Magazin
Spargel ist sein Ding. Burkhard Lütke Laxen liefert ihn nicht nur auf den Wochenmarkt, sondern auch in den Lebensmitteleinzelhandel und in die Küchen unserer Gastronomen. Foto: Peter Leßmann

 Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Mai Ausgabe des MÜNSTER! Magazins No.102.